Gefragt: Digitale Services von Werkstätten und Autohäusern

DEKRA-Studie zeigt Interesse an Werkstatt-Apps auf

Studie bestätigt: Online-Services und Reparaturen sichtbar zu machen, wird in Zeiten der Digitalisierung immer wichtiger

Digitale Services in Werkstaetten und Autohaeusern | Speed4Trade

Das Meinungsforschungsinstitut Ipsos und DEKRA befragte 1.000 Autobesitzer für die neue Studie „Digitalisierung im Aftersales“. Sie liefert neue Erkenntnisse zum Einsatz digitaler Services nach dem Fahrzeugkauf. So wendet sich bei Wartungs- und Reparaturarbeiten knapp die Hälfte der Befragten an Vertragswerkstätten.

Beliebte Online-Teilehändler & Wunsch nach mehr Online-Services
Autoteile werden deshalb aber nicht automatisch auch in der Vertragswerkstatt gekauft: 84 Prozent der Befragten wissen, dass der Teilekauf im Internet möglich ist und ein Drittel davon bezieht Ersatzteile bereits online. Beliebteste Bezugsquellen sind eBay bzw. eBay-Kleinanzeigen (insgesamt 42 Prozent), kfzteile24.de (27 Prozent), A.T.U oder autoteiledirekt.de (jeweils 9 Prozent).

Online-Services und Reparaturen sichtbar zu machen, wird immer wichtiger und ist gerade in Verbindung mit dem Smartphone ein vielgeäußerter Wunsch: 38 Prozent der Autobesitzer sind an speziellen Werkstatt-Apps zur Kontaktaufnahme interessiert. Solche Smartphone-Apps sollten dann beispielsweise auch verfügbare Servicetermine und Rabattaktionen beinhalten. Sofern Services angeboten werden, handelt es sich um die Online-Terminvereinbarung (22 Prozent) oder den Stand laufender Service- oder Reparaturarbeiten (21 Prozent).

*Quelle: DEKRA-/Ipsos-Studie „Digitalisierung im Aftersales“.


Ähnliche Beiträge:


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage. Bitte lösen Sie die folgende Aufgabe. Das Zeitlimit wurde überschritten. Bitte laden Sie die Seite erneut.