IHK-Ehrenurkunde zum 15. Firmenjubiläum

Speed4Trade zum 15. Firmenjubiläum mit Ehrenurkunde ausgezeichnet

  • Altenstädter Softwareunternehmen wird von IHK Regensburg geehrt
  • Einer der größten IT-Arbeitgeber in der Region und bekannter Name für Softwarelösungen für den Online-Handel
  • Rückblick auf stetiges Wachstum mit heutiger Belegschaft von 100 Mitarbeitern in Altenstadt
Ehrung zum 15. Firmenjubiläum durch die IHK | Speed4Trade

Florian Rieder, Leiter der IHK-Geschäftsstelle Weiden, überreicht den Speed4Trade-Geschäftsführern Sandro Kunz und Stefan Sommer die Ehrenurkunde zum 15. Firmenjubiläum (von links).

Altenstadt, 05.10.2020: Die Firma Speed4Trade aus Altenstadt wurde von der IHK Regensburg zum 15. Firmenjubiläum ausgezeichnet. Der Leiter der IHK-Geschäftsstelle in Weiden, Florian Rieder, ließ es sich nicht nehmen und überreichte den beiden Firmengründern und Geschäftsführern die Ehrenurkunde persönlich, natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Sicherheitsbestimmungen und Auflagen. Sandro Kunz und Stefan Sommer nahmen die Urkunde dankend entgegen. Das Unternehmen gehört zu den größten IT-Arbeitgebern in der Region und verzeichnet seit seiner Firmengründung ein stetiges Wachstum.

Die geplanten Feierlichkeiten zum 15. Firmenjubiläum mussten der aktuellen Situation geschuldet leider ausfallen. Doch Kunz und Sommer bedankten sich bei Rieder für die Ehrenurkunde und versprachen, dass dafür die Urkunde einen Ehrenplatz im Unternehmen bekommt.

Die beiden Inhaber gründeten das Unternehmen 2005 zusammen in Grafenwöhr. Seitdem legte Speed4Trade ein stetiges Wachstum zu einem der größten IT-Arbeitgeber der Region im Bereich Softwarelösungen für den Online-Handel hin. 2013 zog das Unternehmen in einen Neubau in Altenstadt an der Waldnaab, wo heute 100 Mitarbeiter tätig sind. Das Softwarehaus entwickelt Online-Shop-Lösungen und digitale Plattformen für international tätige Hersteller, Filialisten, Versand-, Groß- und Einzelhändler.

Auf die Zukunft und kommende Pläne angesprochen, verriet Sandro Kunz:

„Für die Zukunft planen wir, verstärkt in die Bereiche Datenanalyse, künstliche Intelligenz und Machine Learning zu investieren, um unsere Produkte und Lösungen intelligenter und noch leistungsstärker zu gestalten.“

Download Pressemitteilung


Ähnliche Beiträge:


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.