Professionelle B2B-Portale

Wir verraten, was Geschäftskunden jetzt erwarten

Achtung B2B-Händler: Die Geschäftskunden werden anspruchsvoller. Wir klären, warum sich B2C und B2B online annähern und was das für den professionellen B2B-Handel bedeutet.

Das Bestellverhalten hat sich verändert und beeinflusst die B2C- und B2B-Kunden. So erwarten jetzt auch B2B-Einkäufer eine „Rund-um-die-Uhr“-Anlaufstelle und ein Einkaufserlebnis wie in einem B2C-Online-Portal. Als private Konsumenten sind sie es von Online-Shops landauf, landab ja bereits gewöhnt. Das zeigt die aktuelle Studie von ibi research, „Online-Kaufverhalten im B2B-E-Commerce 2017″. Die Ergebnisse der interessanten Studie sind einen Blick wert, zeigen sie doch, dass sich das private Online-Verhalten auch auf den geschäftlichen Alltag auswirkt.

B2C-Verhalten färbt ab
In Folge müssen sich B2B-Shops mehr an den Funktionen, Abläufen und dem Komfort von Privatkunden-Online-Shops orientieren. Denn die Erwartungshaltung aus dem B2C-Umfeld färbt ab. Auch im geschäftlichen Terrain erwarten die Kunden, dass die gewohnte Bequemlichkeit, Schnelligkeit und größere Auswahl beibehalten wird. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, ist die Schaffung einer eigenen B2B-Plattform grundlegend. Mit ihr können sich Händler einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, neue Kundengruppen gewinnen, die Kundenzufriedenheit steigern und weiter wachsen.

Mit dem Verkauf über ein eigenes B2B-Portal kommen auf Händler natürlich auch einige neue Themen zu: Vor allem die Pre-Sales-, Sales- und After-Sales-Prozesse stehen hier im Fokus. Deswegen sollten innerhalb der Plattform alle Prozesse verknüpft und automatisiert werden (Informations-, Vertriebs- und Kundendienstprozesse). Das nützt beiden Seiten: Kunden profitieren von einer erleichterten Bestellung und Händler von automatisierten, optimierten Prozessen. Auf der Händlerseite werden Kosten und Fehlerquellen reduziert und der Weg für ein nachhaltiges Wachstum im B2B-eCommerce bereitet.

Auf unserer neuen Leistungsseite erfahren Sie mehr über den Aufbau eigener B2B-Portale. Für weitere Informationen können Sie sich gerne direkt an unsere Kundenberatung wenden. Einfach eine E-Mail an contact@speed4trade.com senden und sich informieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sicherheitsabfrage. Bitte lösen Sie die folgende Aufgabe. * Das Zeitlimit wurde überschritten. Bitte laden Sie die Seite erneut.