Amazon Meldungen (Feeds) auswerten

Frage:

Wie kann man Amazon-Meldungen (Feeds) auswerten?

Antwort:

Meldungen im Amazon Feedviewer:
Den Amazon Feedviewer (Kommunikationsprotokoll Amazon-emMida) findet man in emMida unter Extras -> Accountverwaltung -> Amazon-Accounts. Über die Schaltfläche ‚Kommunikationsprotokoll‘ kann die Kommunikation mit Amazon der letzten zwei Wochen (Standardkonfiguration) eingesehen werden. Hier wird die SubmissionID (Meldungen, die emMida zu Amazon schickt), sowie die ReportID (Meldungen, die wir von Amazon zurück bekommen) angezeigt. Um den jeweiligen Anfrage- und Antwort-Feed einzusehen, klickt man doppelt auf die jeweilige ID. Amazon Feeds sind nicht zwingend Fehlermeldungen, sondern können auch allgemeine Informationen oder Rückmeldungen zu erfolgreichen Übertragungen enthalten.

Um diese XML kodierten Meldungen leichter analysieren zu können, empfiehlt sich die Installation eines Texteditor mit XML Code-Highlighting (z.B. Notepad++), um dort die kopierte Meldung einzufügen. Solche Editoren bieten den Vorteil, XML Code zeilenweise darzustellen. Die Meldungen in den Amazon Feeds werden mit den entsprechenden Zeilen- und Spaltennummern ausgegeben. Im Editor kann somit die gesuchte Stelle (z.B. mit einer Fehlermeldung) schnell gefunden werden.

 

Meldungen in der emMida Client Protokollbox:
Bei Amazon Meldungen in der emMida Client Protokollbox kopiert man die Meldung zur optimalen Ansicht in einen Texteditor mit XML Code-Highlighting (z.B. Notepad++). Unter der Internetadresse http://sellercentral.amazon.de/gp/errorcode/200692330 (Login erforderlich) findet man im Amazon Seller Central eine Übersicht mit Erläuterungen der rückgemeldeten Codes, die auch im emMida Client in der Protokollbox in den Meldungen vorkommen können.